Montag, 4. Mai 2015

meine neue & heißgeliebte sew together bag

ihr lieben,
die letzte woche (v.a. das verlängerte wochenende) verbrachte ich mit einem großartigen sew along
die großartige tasche, die dabei entstanden ist (es handelt sich um die sew together bag von sew demanted) zeig ich erstmal, (-sonst platz ich-) & danach erzähl ich, warum ich dabei so manches mal geflucht und mich aber auch einfach furchtbar gefreut habe...

 *taataataataaa*:




oh, ich bin ganz verliebt in dieses tolle täschchen! und ohne den sew along hätte ich mich bestimmt (noch?) nicht an ein englisches & mir so schwer erscheinendes schnittmuster gewagt. dank marlies, ihrer übersetzung samt toller bebilderung und ihren verständlichen erklärungen hat das aber alles wunderbar geklappt. 
vielen dank, liebe marlies!

ich hab so viel gelernt bei diesem sew along. ich hab auch mal wieder festgestellt, wie chaotisch & ungenau ich beim nähen arbeite, aber ich glaube, das hat hierbei tatsächlich gar nicht soviel ausgemacht.

allerdings sollte ich mir WIRKLICH angewöhnen schnittmuster & anleitungen etc. aufmerksamer zu lesen. so sehr hab ich mich gefreut, das marlies schrieb, dass wir bei ungenauigkeiten & wenn es mal schief & krumm ist, etwas wegschneiden können. 
hab das auch sogleich umgesetzt und folgenden guten rat einfach mal überlesen: "Aber Vorsicht: Ich rede hier nicht von Zentimetern sondern höchstens von Milimetern...!"(*ich hoffe das ist ok, das ich das hier so direkt zitiere*)
tja, jetzt spannt meine tasche etwas, wenn sie vollgepackt ist ... da fehlt dann doch ein etwas größeres stück ... merkt man dann auch beim schließen... 
aber: passt trotzdem alles rein.

unfassbar was da alles reinpasst.

 

übrigens handelt es sich bei den hier genähten reißverschlüssen tatsächlich um die 2. (bzw. 2.,3.,4., & 5.) reißverschlüsse, die ich überhaupt in meinem leben genäht habe. davor habe ich mich im letzten jahr, seit ich das nähen anfing, erfolgreich gedrückt (überall kam snaps dran *g*), bis ich vorletzte woche eine tasche für mr.ramone nähte, an der war mein erster rv. 
und dann SOWAS! 
es war überhaupt nicht problematisch. warum hab ich mich davor bloß so lang gedrückt?
aber: ich werde mir für meine nächsten stb´s auf jeden fall endlosreißverschlüsse besorgen. 
(die inch-angaben der rv´s in cm umzurechnen & dann den nächstpassenden rv zu kaufen, war nämlich gar keine gute idee. [zu kurz!])

was habe ich noch für die nächsten stb´s gelernt?

auf jeden fall besorge ich mir ein inch-lineal!!!

und ich werde das nächste mal wohl nur den außenstoff mit h630 verstärken. die anderen seiten werde ich leichter oder nicht verstärken, das muss ich mal schauen. 
meiner nähmaschiene haben nämlich diese vielen verstärkten lagen gar nicht gefallen, da musste ich viel fluchen...
 

und die innentaschen werde ich nächstes mal wohl erstmal etwas größer bzw. länger lassen & sie dann kürzen, wenn ich die reißverschlusstaschen zusammen nähe, dafür arbeite ich eindeutig zu ungenau. (ich hoffe das war verständlich?!)

insgesamt aber rufe ich:
tolles sew along! tolle tasche! die näh ich wieder!

jetzt noch ein paar bilder, dann wird verlinkt.



ist der kleine genähte stern erkennbar?

achja, ich habe stoffe benutzt von moda & windham fabrics. und unis aus dem stoffladen vor ort. 

und das binding habe ich übrigens mit der maschiene angenäht. das ist wirklich nicht perfekt, aber ich bin da okee mit. irgendwann setz ich mich dann mal mit dem leiter/matratzenstich auseinander & schau mir das von marlies verlinkte video an.

ich verlink jetzt auch mal. natürlich bei der sew-together-bag-linkparty, außerdem bei tt-taschen und taeschchen und den mondaymakers.

und jetzt: pizzaaaaa...







Kommentare:

  1. Boah! Du hast vorher erst einmal einen Reissverschluss eingenäht? Respekt!
    Da warst Du tatsächlich richtig mutig!
    Meinen ersten RV habe ich vor knapp 2 Jahren in eine Schnabelina-Bag eingenäht und habe mich auch gewundert, wie einfach das geht....
    Dein Täschchen ist auf jeden Fall richtig, richtig schön geworden!
    Und es stimmt: Es ist der Hammer, was da so reingeht....
    Liebe Grüße,
    Marlies
    P.S.: Klar ist das Zitat o.k., hab ich ja genau so geschrieben... ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich supi!! Ich wußte seinerzeit nicht daß man Respekt vor Reißverschlüssen haben muss und hab gleich damit losgelegt *lach* ;-) Das mit dem Verstärken mach ich auch wie du, mal schauen wie der Stoff ist denn man verwendet. Der Taschenstoff den ich jetzt verwendet hatte der ist nämlich schön fest!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen