Dienstag, 8. September 2015

*shine bright like a pillow*

ihr lieben,

heute möchte ich zeigen, was ich am wochenende aus den 3 blöcken, die ich letztes jahr in einem vhs-kurs hergestellt habe, genäht habe...


in dem kurs haben wir u.a. gelernt:


 1. dreiecke aneinanderzunähen

2. pfeile mit y-nähten zu nähen

3. auf papier zu nähen

(& 4. kurven und reverse applikationen zu nähen, aber der block ging schon vor ner weile unfotografiert in den norden, in der hoffnung, dass der liebe hannes strohkopp dafür verwendung finden würde)
...vor nicht allzu langer zeit bekam ich dann einen anruf von der kursleiterin, die mir mitteilte, dass eine ausstellung unserer werksstücke geplant sei, ob ich da denn mit dabei sei...

ich sagte zu, wohlwissend, dass ich zu der zeit noch überhaupt kein "werksstück" fertig bekommen hatte, sondern die einzelnen blöcke bei mir rumflogen & ich immer mal geplant hatte, "was draus zu nähen"...

-aber bis september war ja noch weit-

...als die kursleiterin letzte woche wieder anrief (-ich war da allerdings auf der arbeit-) war mit den blöcken noch nicht mehr passiert.

also überlegte ich eine weile hin und her.. was nähen? kissen - ist schön & macht sinn! und wieviele? 1, 2 oder 3?

da ich nach der leküre von julchens lineal-vorstellung vor einiger zeit festgestellt hatte, DRINGEND ein hexagon-,dreieck- und diamant-lineal zu brauchen & es auch alsbald bestellte, aber noch nichts damit genäht hatte, war die sache klar:

3 diamanten-kissen sollten es sein!

und hier sind sie nun:
...und jetzt heißt es mal abwarten, ob die kursleiterin sich noch mal meldet & meine kissen teil einer ausstellung werden...

die hintergrundstoffe übrigens sind von 2 meiner herzaller-liebsten stoff-designer_innen: rashida coleman-hale von cotton & steel (pfeile-stoff der letzten beiden kissen) & kaffe fassett (hintergrundstoff des 1. kissen)..die meisten anderen verwendeten stoffe sind aus dem lokalen stoffladen, da weiß ich die hersteller_innen nicht...außer
die roten & schwarzen dreiecke, die sind von makower und in dem pfeil-kissen ist noch ein bißchen federstoff aus der geliebten wee wander-reihe von sarah jane für michael miller drin...

hinten haben die kissen einen hotelverschluß. ich hab mich da nach den anleitungen von draussen nur kaennchen & der quilthexe gerichtet...

die diamanten hab ich mit freezer papier appliziert, allerdings nur bei dem pfeil-kissen noch mit vlies verstärkt... das würde ich beim nächsten mal immer machen...


so, jetzt wandern die drei noch zu den dienstäglichen sammelstellen: creadienstag, handmade on tuesday & den dienstagsdingen...

und ich wandere in die therme...hach...

lasst es euch gut gehen
***

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    schöne Idee! So kommt jede Technik für sich gut zur Geltung.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Kissen, diese Techniken einmal richtig zu lernen würde mir auch gut tun!

    AntwortenLöschen