Freitag, 20. Januar 2017

POP tART - eine streichholzschachtel

ihr lieben,

am heutigen freutag zeige ich euch die streichholzschachtel der woche. thema war diesmal pop art. sofort dachte ich da an pop tart.
 
tatsächlich ist der name dieser süßen teiggebäcks, das in den 1960ern entwickelt wurden auch dieser kunstrichtung entlehnt. (->wikipedia)
die girlmore girls toasten sich recht häufig fertig-pop tarts - es ist jedoch auch möglich sie selbst herstellen. dank miris jahrbuch weiß ich das. dort wurde ein großartiges rezept veröffentlicht, welches ich anlässlich eines gemeinsamen gilmore-girls-revival-abends mit meiner freundin a. nachgebacken haben.

oh leute das war ein fest! coffee to go, pop tarts, chips... grandios!
an den abend erinnere ich mich gerne. auch das rezept will ich nicht vergessen, gut dass ichs jetzt hier in der kiste hab...

für außen fand sich in meiner restekiste auch noch ein passendes stückchen stoff.


schön ist sie die streichholzschachtelaktion von frau nahtlust! das sind meine bisherigen werke. zu den themen glück, sei kein frosch und nun eben pop art. nächste woche sind die buletten dran. mr.ramone meinte: gutes thema. hat er recht.

machts gut.
***
lisa
***

Kommentare:

  1. Ich war der festen Überzeugung Pop Tarts wäre ein Markenname wie Snickers. Wieder etwas gelernt. Deine Schachtel dazu finde ich richtig gut.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das gefällt mir auch wieder richtig gut! Und bringt mich auf eigene Streichholz-Schachtel-Ideen. Nicht für diese Aktion, aber immerhin. :D

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr, sehr genial und ich finde pop (t)arts super! Und ein Gilmore-Girl-Abend ist ja natürlich eh genial, da wäre ich gerne dabei gewesen ;-) Danke für so viel Pop und Art und für den Hinweis auf das Rezept. Dann mal auf zu den Frikadellen! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich verfolge ganz verzückt, wie du Woche für Woche eine Streichholzschachtel raushaust. Großartig, bei all der Winzigkeit! lg, Gabi

    AntwortenLöschen